VW will 60 Millarden in Verbrenner stecken

60 Millarden für Verbrenner bei VW – der Ausgang der Europawahl scheint erste Spuren zu hinterlassen!

Zumindest hält jetzt offensichtlich wieder mehr Vernunft und Verbraucherwillen Einzug in das Handeln von Unternehmen. So zeigt sich das jedenfalls bei der VW AG, die laut Bericht der AutorMototorSport 60 Millarden in ihre Sparte Verbrennungsmotoren stecken will!

Bei AutoMotorSport heißt es ganz klar – auch im Zusammenhang der von VW bisher so ehrgeizig und scheinbar unbeirrbar verfolgten “allelectric”-Elektroauto-Strategie:

“Dass die Elektromobilität in einer tiefen Krise steckt, ist kein Geheimnis – zu teuer sind die erhältlichen E-Autos, zu gering die staatlichen Anreize. Dagegen feiern Autos mit Verbrennungsmotor Hochkonjunktur, wie die aktuellen Zulassungszahlen zeigen. Allmählich passen die großen Hersteller ihre Strategien an und korrigieren ihre ambitionierten Ziele, in zehn Jahren nur noch Elektroautos verkaufen zu wollen.”

Gut, dass man diese Verbrenner-Motoren dann auch mit eFuels (synthetischen Kraftstoffen) signifikant CO2-reduziert umtanken kann!

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert