E-Fuels: Grüne Energie der Zukunft

Einer der wichtigsten Vorteile von eFuels ist, dass diese Kraftstoffe bedenkenlos als „Grüne Energie der Zukunft“ bezeichnet werden können.
Grund dafür ist, dass bei ihrer Herstellung ausschließlich Ökostrom aus Sonnen- und Windenergie verwendet wird und die Kraftstoffe im weiteren Prozess quasi aus Wasser und dem CO2 aus der Luft gemacht werden – C02neutral und in unbegrenzten Mengen.
Nach der Entscheidung der EU für eFuels werden dafür jetzt weltweit Anlagen in sonnen- und windreichen Regionen gebaut, da dort natürlicherweise eine unbegrenzte Ökostrom-Erzeugung möglich ist. Das gewonnene E-Fuel kann dann in Tanks mühelos über die bestehende Infrastruktur nach Deutschland und Europa importiert und im gesamten Verkehrssektor eingesetzt werden.
Das Gute: Selbst die Transportmittel wie Schiffe oder LKW können dabei mit eFuels in bestehenden Verbrennermotoren angetrieben werden, wodurch die gesamte Lieferkette in Bezug auf die Kraftstoffe CO2-neutral bleibt.

Teilen

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.