BMW und MAERSK setzen auch auf eFuels

Nach BMW hat auch der Logistiker Maersk die Notwendigkeit erkannt, auf die Herstellung von CO2neutralen, synthetischen Kraftstoffen zu setzen, um im Prozess der Energiewende, sinnvolle Lösungen neben „rein elektro“ bieten zu können.

 

Beide Unternehmen beteiligten sich dafür bei Prometheus Fuels – einem eFuels-Start-Up in Silicon Valley. Hierbei gilt die Prämisse, den in Deutschland nur sehr knapp vorhandenen, regenerativ erzeugten Strom durch eine Energieversorgung aus sonnen- und windreichen Teilen der Erde zu ergänzen und zu entlasten.

 

Mehr zu dem Engagement der beiden Unternehmen erhalten Sie hier:

Teilen

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.