Wir brauchen ambitionierte Quoten für eFuels – Interview mit Hildegard Müller

Erfreulich, dass die Stimmen für eFuels stetig lauter werden. Gegenüber Auto-Medienportal.net forderte Hildegard Müller als Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) jetzt sogar konkret „viel ambitioniertere Quoten“ für eFuels.

Grund dafür sei ihre Erkenntnis, dass gerade auch im Nutzfahrzeugbereich weltweit noch länger Verbrennertechnologien zum Einsatz kommen werden und es deswegen umso wichtiger sei, bereits jetzt die Weichen zu stellen, hin zu einer hundertprozentigen Nutzung klimaneutraler Kraftstoffe im Verkehr. Dabei würden eFuels bei weltweit ca. 1,5 Milliarden vorhandenen Fahrzeugen eine entscheidende Rolle spielen. Um CO2-Neutralität im Straßenverkehr zu erreichen, sollten ihrer Meinung nach ideologische Barrieren abgebaut werden. Ihre Aussage endet dann mit der Forderung:

Wir brauchen viel ambitioniertere Quoten für synthetische Kraftstoffe

Lesen Sie hier den kompletten Artikel von Auto-Medienportal.net:

Teilen

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.