Was muss getan werden, damit man eFuels tanken kann?

Noch zu wenige Menschen wissen von den Vorteilen moderner CO2neutraler Kraftstoffe (eFuels) und der Möglichkeit, diese u. a. in bestehende Benzin– und Dieselautos, Flugzeuge, Schiffe, LKW einsetzen zu können. Zudem findet das Zauberwort Technologieoffenheit in der Politik zurzeit zu wenig Beachtung.

 

Dabei könnten eFuels schon zeitnah flächendeckend ein wichtiger Baustein im Energiemix für die Zukunft sein und neben dem Einsatz von Elektroautos das Gelingen der Energiewende sichern – und zwar mit einer sofortigen CO2-Reduktion in allen Bereichen des Verkehrs.

 

Also ist es wichtig, dass so viele Menschen wie möglich von eFuels erfahren. Denn nur so findet dieser CO2-neutrale Treibstoff aus „Grüner Energie“ auch einen wirkungsvollen Platz in der Verkehrsplanung von morgen. In Deutschland, Europa und der Welt. Dabei ist auch gut zu wissen, dass sich immer mehr Unternehmen wie u. a. Porsche, BMW, Bosch und Siemens im Bereich eFuels engagieren. Genauso wie eine Vielzahl von renommierten mittelständischen Unternehmen.

Teilen

Share on twitter
Share on facebook
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.